Wohngruppe Roßdorf

Die Wohngruppe Roßdorf befindet sich in einem Neubau in ruhiger Lage mit freiem Blick ins Grüne am Ortsrand des Städtchens. 
 
In Einzelzimmern werden hier maximal zehn junge Menschen von einem professionellen Pädagogenteam betreut. 

Bei Bedarf sind zusätzlich zur stationären Unterbringung weitergehende Unterstützungsangebote, wie z.B. Betreutes Wohnen oder einzelfallbezogene ambulante Hilfen möglich.

Rechtsgrundlage

  • Kinder- und Jugendhilfegesetz §§ 27 / i.V.m. §34 SGB VIII
    Einrichtung über Tag und Nacht und sonstige betreute Wohnformen
  • Kinder- und Jugendhilfegesetz § 35a SGB VIII
    Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche
  • Kinder- und Jugendhilfegesetz § 41 SGB VIII
    Hilfe für junge Volljährige
  • Kinder- und Jugendhilfegesetz §§ 42 / 42a SGB VIII
    Inobhutnahme von Kindern, Jugendlichen und minderjährigen Geflüchteten
 
 

Zielgruppe

  • Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren  mit individueller Entwicklungs- bzw. Familienproblematik
  • Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge/Ausländer (umF/umA)
 
 

Pädagogische Grundsätze

  • Systemisch-ganzheitliche Betrachtung des Kindes/des Jugendlichen
  • Verbindung von Alltagserleben mit pädagogischen Angeboten
  • Individuelle Erziehungsplanung durch:
    –  Sozialpädagogische Diagnostik
    –  Einzelfallbesprechungen im Team
    –  Hilfeplanung
    –  Zielumsetzungsplanung
    –  Praxistransfer
    –  Reflexion und Hilfeplanfortschreibung
 
 

Pädagogische Zielsetzung

  • Förderung und Entwicklung aller Persönlichkeitsbereiche bis zur allgemeinen Lebenstüchtigkeit:
    –  Rückführung in die Herkunftsfamilie oder
    –  Vorbereitung auf ein selbstständiges Leben
    –  Stärkung sozial-emotionaler Fähigkeiten
    –  Bewältigung traumatischer Erfahrungen
    –  Hilfestellung bei persönlichen Problematiken und Entwicklungsdefiziten
    –  Fördern des schulischen Lernens und der beruflichen Orientierung
    –  Vermittlung eines lebenspraktischen und alltagsorientierten Verhaltensrepertoires
    –  Förderung altersgemäßer Selbstständigkeit und Konfliktlösungsstrategien
    –  Auseinandersetzung mit geschlechterspezifischen Rollenverständnissen und Entwicklung eines
        adäquaten Selbstbildes
  • Integration in die Aufnahmegesellschaft entsprechend der jeweiligen ausländerrechtlichen Rahmenbedingungen
 
 

Sozialpädagogische Fachkräfte

  • In der Wohngruppe Roßdorf sind sozialpädagogische Fachkräfte mit unterschiedlichen
    Qualifikationen tätig
  • Der Betreuungsschlüssel liegt bei 1:1,8
 
 

Sozialpädagogische Angebote

  • Leben und Lernen in einer alters- und geschlechtsgemischten Wohngruppe
  • Erfahrbarer Raum der Zuwendung, Zugehörigkeit, von Schutz, Geborgenheit und Hilfe, aber auch der
    Herausforderung, Orientierung und Grenzsetzung
  • Beziehungskontinuität durch Bezugsbetreuersystem
  • Individuelle und gruppenpädagogische Angebote
  • Lebensweltorientierte Erwartungen und Handlungen erfahrbar werden lassen, u. a.:
    –  Auseinandersetzen mit Werten, Normen und Sinnsystemen
    –  Übernahme hauswirtschaftlicher Aufgaben, verantwortungsvoller Umgang mit Geld
    –  Unterstützung und Hilfe bei Wissensdefiziten, Motivations- und Konzentrationsstörungen
    –  Thematisierung schulischer und beruflicher Perspektiven
  • Klärung persönlicher Familienbeziehungen
  • Einbindung in örtliche Freizeitangebote
Wohngruppe Roßdorf

Gabriele Hussong

Regionalleitung Darmstadt-Dieburg

Wohngruppe Roßdorf

Tel.: 06154-58 99 952
Fax: 06154-58 99 953

Gruppenleitung: Gerald Czapik
gerald.czapik@nrd-orbishoehe.de

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© NRD Orbishöhe GmbH
Auf der Heide 7  -  64673 Zwingenberg  -  Tel.: (06251) 9334-0  -  Fax: (06251) 9334-30  -  E-Mail: info@nrd-orbishoehe.de
Mitglied in der Diakonie Hessen